Über uns

Rikarda

Rikarda … hat das Projekt WIR mitbegründet um persönliche Fähigkeiten zu entwickeln, Wissen zu sammeln und Gruppenerfahrungen zu machen, die zu einer ganzheitlichen, nachhaltigen und autarken Lebensweise führen.

Sie hat schon in den  Gemeinschaftsinitiativen "Communitas" und www.lehmhausen.de Erfahrungen gesammelt, wie es nicht geht.

Eigene Webseite: www.battes.de

 

Manfred ... beschäftigt sich seit 1998 intensiv mit dem Thema "Leben und Arbeiten in Gemeinschaft". Fünf Jahre lebte er in Gemeinschaftsprojekten im Wendland und im Allgäu. Seit 2007 ist Berlin seine Wahlheimat. Neben Beruf, Familie und Freundschaft sieht er auch die Gemeinschaft als wichtige Bezugsgröße im urbanen Lebensraum.  Aktuell arbeitet er am Aufbau eines gemeinschaftlichen Netzwerks. www.weltenraum.org

Alumni

Wegbegleiter, die das Projekt WIR  mitgeprägt haben und sich dem Thema Gemeinschaft nun an anderer Stelle widmen. Danke für die gemeinsame Zeit und die Erfahrungen, die wir zusammen machen durften.

Foto: Ryan McGuire
Foto: Ryan McGuire

Aus persönlichen Gründen verlasse ich (Holger) nun zum Herbst 2016 das Projekt WIR. Ich kann mich nicht mehr mit der Organisation beschäftigen. Den nun noch Verbliebenen Rikarda und Manfred wünsche ich weiterhin viel Glück und Erfolg mit dem Projekt.

Menschen mit Gemeinschaftsideen oder die sonstwie beim Projekt mitarbeiten möchten melden sich bei Rikarda unter projektwir(at)battes.de

Holger … war Gründungsmitglied und bis zum September 2016 beim Projekt WIR ... ist durch eine Teilnahme beim Pfingstfestival 2010 im ZEGG auf das Leben in Gemeinschaft aufmerksam geworden. Er hat über einen längeren Zeitraum in unterschiedlichen Gruppen den WIR-Prozess nach Scott Peck praktiziert und auch an anderen Gruppenprozessen wie der Transparenten Kommunikation (Sharing) nach Thomas Hübl und dem Dialog nach David Bohm, teilgenommen.
Im Februar 2011 erstellte er im Internet eine Netzwerkseite für Gemeinschaftsbildung, die aus technischen Gründen gerade in den weltenRaum von Manfred umzieht.
Seine Vision ist eine sich weitgehend selbstversorgende, nachhaltige Lebens- und Arbeitsgemeinschaft außerhalb der Stadt in der jede/r seine Individualität entwickeln kann und darin von der Gruppe unterstützt wird.

Reinhard ...  war Gründungsmitglied und bis zum Oktober 2015 beim Projekt WIR ... sieht seine ideale Wohnform in einer undogmatischen und empathischen Gemeinschaft auf dem Land, in der jeder gute Bedingungen für sich und seine Kreativität finden kann. Er strebt Selbstversorgung in veganer Ernährung an, - mit Tierhaltung aus Freude, z.B. Reiten.
Das menschliche Miteinander sieht er als Chance zur Entwicklung und Herausforderung zugleich. Seine Suche nach Gemeinschaft und Spiritualität führte ihn nach Indien zu Sai Baba, Osho und Auroville. Anregungen findet er bei Tolle, Dahlke, Betz, Gewaltfreier Kommunukation, Schamanismus, Buddhismus ... und dem Projekt WIR!

Annadora ... hat das Projekt WIR von Oktober 2014 bis Oktober 2015 begleitet. Ihre Motivation ist es, Menschen dabei zu unterstützen Gemeinschaft zu finden und zu lernen Gemeinschaftsgründungen als Facilitator zu begleiten. Gerne möchte sie in einer Gemeinschaft auf dem Land wohnen und das Wissen aus ihrer Permakultur-Ausbildung in einem Garten praktisch umsetzen. "Weg vom Computer, raus aus dem Zimmer, rein in die Welt und in den Garten."

Aktuelles

Letzte Aktualisierung:

19. Juli 2017

Kontakt und Fragen per Mail an projektwir(at)battes.de oder auf der Newsletterseite über das Kontaktformular.

Holger organisiert eine Gesprächsrunde nach Scott Peck am Donnerstag, 10.8.2017 in Neukölln.

Genaue Infos im Artikel auf der Startseite.

GESUCHT ab Dez/Jan in BERLIN: Wieder in guter Gemeinschaft/ WG leben - Openminded Man looking for new Homebase, conscious WG or Shared House from Dec. /Jan.

Näheres hier.

Manfred und Holger arbeiten zusammen mit der Methode des Erfolgsteams und suchen noch ein bis zwei Menschen zur Vervollständigung des Teams. Treffen monatlich an einem Donnerstagabend in Neukölln. Kontakt holger.stueck(at)gmx.de

Näheres im Link in diesem Text und in der Rubrik Hintergrundinfos 

Näheres unter Termine.